Jeder hat eine Geschichte, die entdeckt gehört

No Comments

Wie bereits im ersten Roman der Reihe “Die sieben Schwestern”, geschrieben von der Irin Lucinda Riley, wird auch in diesem Werk (Teil 2 der Reihe) die Familiengeschichte einer jungen adoptierten Frau aufgedeckt. Das zweite Buch heißt “Die Sturmschwester”, basierend auf dem Beruf als Seglerin.
Eigentlich wollte Ally, die Protagonistin, gar nicht der eigenen Geschichte nachgehen. Aber dann erlebt sie kurz nach dem Tod des Adoptivvaters ihren größten und schlimmsten Schicksalsschlag. Das ändert alles, vor allem Ihre Art zu leben.
Statt einsam auf weiteres zu warten, geht sie ihr Leben neu an und findet zurück zu ihrer Familie – in verschiedener Hinsicht.

Wirklich schön. Mir gefiel schon am ersten Band der packende Schreibstil, die nicht zu kitschige Romantik, die positive Einstellung. Spannend an der ganzen Reihe sind die Rückblicke in die weite Vergangenheit, die das jeweilige Geheimnis lüften. Ich lese bereits Band 3 (“Die Schattenschwester”) und freue mich auf die Taschenbuchausgabe von Band 4 (“Die Perlenschwester”).

Viel Spaß beim Schmökern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.