Du bist Teil des Trojanischen Krieges

No Comments

Im nun mehr sechsten Band der Mythica-Reihe von P. C. Cast – “Göttin des Sieges” werden wir in die Zeit rund um den Krieg in Troja versetzt, verursacht durch den Raub der schönen Helena. Zwei junge Frauen sterben in unserer heutigen Zeit, doch ihre Seelen werden von Venus gerettet und in die ermordeten Körper zweier Frauen Trojas gegeben. Sie sollen den nun schon 10 Jahre dauernden Krieg beenden und Troja siegen lassen. Doch statt den Krieg aufzuhalten, verlieben sie sich in Griechen und ändern ungewollt alles.

Ach, wisst ihr: Ich habe großen Spaß an dieser Reihe. Auch bei diesem Buch habe ich wieder viel gelacht. “Göttin des Sieges” ist eines der wenigen Bücher dieser Reihe, die mit einem echten Happy End endet. Das wird ja auch durch Venus vorausgesagt. Aber dieses Ende verweist direkt auf den siebten Band, denn die Liebenden und ihre Gefährten verlassen das alte Griechenland und dienen den Göttinnen auf einer geheimnisvollen Insel namens Avalon. Der siebte (und letzte) Band der Reihe spielt in und mit der Geschichte um König Artus. Ich bin sehr gespannt, wie die Autorin die griechische Mythologie dort hineinfädelt.

Klappentext: P. C. Cast – Mythica 6 – Göttin des Sieges

No Comments

“Dieser Mann ist unbesiegbar – und hat doch ein geheimes Verlangen!

Hera, Athena und Venus sind den Trojanischen Krieg leid. Die ganzen Kämpfe – nur wegen ein paar geltungssüchtiger Helden! Der schlimmste ist Achilles. Ihn zu stoppen hieße, die Kämpfe zu beenden. Doch wie bremst man einen griechischen Helden?
Daher schicken die Göttinnen die junge Kat im Körper einer trojanischen Prinzessin nach Troja. Sie soll mit Hilfe ihrer Verführungskünste Achilles ablenken. Gelingt es ihr, das Feuer seiner Heldenwut zu zähmen?”

Der Weg durch die Hölle führt über Schmerz und Qual

No Comments

“Göttlich verloren” ist der zweite Band der Göttlich-Trilogie von Josephine Angelini und endlich bin ich zum Lesen des Buches gekommen. Der Hauptfigur wird die große Liebe entrissen, sie muss in der Hölle leiden und verliert von Tag zu Tag mehr von ihrer Zuversicht und Kranft. Doch dann begleitet sie plötzlich jemand durch die Hölle und steht ihr zur Seite. Und plötzlich hat sie zwei treue männliche Beschützer, die immer an ihrer Seite stehen. Gemeinsam schaffen sie ihre Ziele und fallen damit auf einen bösen Trick herein.

Die Bücher sind wirklich sehr schön und verständlich geschrieben. Die Geschichte ist spannend gehalten und bereitet alles für ein großes Drama im Finale – dem dritten Band – vor. Das Buch hat Herzschmerz, Freundschaft, Familienbande, spannend überarbeitete Mythologie, mutige Charaktere und selbstlose Hauptfiguren. Ohne den “neuen Begleiter” Orion würde es dem zweiten Band vielleicht ein wenig an Witz fehlen, was aber der im Buch dargestellten Situation gut tut. Mir hat das Ende des Buches besonders gefallen. Ein Sieg der gleichzeitig eine Katastrophe ist. Gut gemacht, allerdings war es durch vorangegangene Erläuterungen vorhersehbar, dass etwas in der Art passieren musste. Dennoch hervorragend herausgearbeitet und spannend erzählt. Jetzt freue ich mich auf den dritten Band und werde ihn mir mitnehmen, sobald ich das nächste Mal in der Bibliothek bin.

Wie die Mutter so die Tochter?

No Comments

Das Finale der Tochter-der-Götter-Trilogie “Schattenweg” von Amanda Bouchet übertrifft definitiv nochmal alle Erwartungen. Nachdem der zweite Band auf Grund der etwas düsteren Entwicklung in der Geschichte ein klitzekleines Bisschen an Humor nachgelassen hat, haut die Autorin hier eine Kombination aus Witz, diversen Emotionen, großer Magie und bitterbösen Kämpfen raus. Die Hauptfiguren entwickeln sich auf unglaubliche Art weiter, müssen dazu aber schwierige Aufgaben erfüllen, womit es auch charakterlich gerechtfertigt ist, größere Macht zu erlangen. Die Menschen und andere Lebewesen bzw. mythologischen Kreaturen halten zusammen, um die böse Gegenspielerin, die Mutter der Hauptfigur, zu besiegen.
Leider ist das wirklich gelungene Finale sehr spontan und kurz und überraschend. Ich sage deswegen “leider”, weil es wirklich Spaß gemacht hat zu lesen. Ich wollte mehr!

Insgesamt hat mir der dritte Band besser gefallen als der zweite und war fast ebenbürtig dem ersten Band. Die Reihe ist grandios aufgebaut. Klar ahnt man, wo es hinführt. Aber hier zeigt sich, der Weg ist das Ziel. Wie es zu diesem Finale kommt, birgt einige Überraschungen und spannende Wendungen in der Geschichte und in den Figuren. Eine absolut und unbedingt empfehlenswerte Trilogie! Bitte lesen. Ich hatte schon lange nicht mehr so viel Spaß bei einem Buch (oder eben einer Reihe).

Klappentext: A. Bouchet – Schattenweg

No Comments

Tochter der Götter 3 – Schattenweg

“Ich bin das, was jene mit Falschheit im Herzen das Fürchten lehrt, ihnen den Verrat mit Feuer austreibt und göttliche Gerechtigkeit fordert.

Mit Griffin an ihrer Seite hat Cat einen großen Teil Thalyrias befreit. Nur das Reich Fisa wird nach wie vor von einer ebenso grausamen wie übermächtigen Herrscherin regiert: Cats Mutter. Der Kampf scheint hoffnungslos, denn während jeder Schachzug ihrer Mutter gelingt, funktionieren Cats magische Fähigkeiten nicht, wie sie sollten. Und dann verbannt Zeus sie auch noch in den Tartaros. Wie soll sie die Pläne der Götter bloß erfüllen, wenn sie in der Hölle festsitzt?”

Manga “Atelier of Witch Hat”

No Comments

von Kamome Shirahama

Die Reihe umfasst aktuell 4 Bände. Die Bände 5 und 6 sind bereits angekündigt.

Ein Mädchen, dem immer erzählt wurde, dass nur geborene Magier zaubern können, und trotzdem von Magie träumte, findet plötzlich heraus, dass dies eine Lüge zum Schutz der Menschheit ist. Aber nun kennt sie das Geheimnis; was werden die Magier mit ihr anstellen? Und wird sie alle Gefahren unbeschadet überstehen können?

Band 1

“Als Hexe wird man geboren!
Oder eben nicht – wie Coco, die trotzdem alles dafür geben würde, eine Hexe zu sein. Als eines Tages ein echter Zauberer in ihrem Dorf auftaucht, folgt sie ihm auf Schritt und Tritt… und lüftet dadurch ein uraltes und gefährliches Geheimnis!”

Band 2
(mit dem Hinweis, dass im Klappentext schon Informationen über den Ausgang des ersten Bandes enthalten sein können, im Volksmund “Spoiler-Alarm”; hier meine Anmerkung, dass jeder, der weiter liest, selber Schuld trägt)

“Quffrey und seine Lehrlinge reisen in die Hexenstadt Kalun, um für Coco eine magische Schreibfeder zu kaufen. Doch die Mädchen tappen dort in eine Falle. Sie werden urplötzlich an einen ganz anderen Ort teleportiert und stehen Auge in Auge mit einem riesigen Drachen!”