Eine Reise durch verschiedene Menschen

No Comments

Mit “Die Prophezeiung” wird die Feuerbund-Trilogie von Fiona McIntosh fortgesetzt. Der Held der Geschicht kämpft sich im Körper einer Frau weiter und verfolgt dabei stets seine Ziele.

Ich liebe diese Trilogie. Eine sehr gut zusammengebaute und spannende Geschichte, die ihre Ränke spielt und mit einem Hauch Magie spielt. Es ist einfach mal ein neuer Blick in die Welt der Fantasy. Und die Tatsache des gut nachzuempfindenden Konflikts der Hauptfigur mit dem Wechsel zwischen den Geschlechtern und sehr unterschiedlichen Charakteren birgt viele lustige Momente. Auch der zweite Band hat mich wieder überzeugt. Ich muss allerdings gestehen, dass es im dritten Viertel die ein oder andere (unnötige?) Länge gibt. Das macht den zweiten Band zum schwächsten der Reihe, ist aber auch der einzige Kritikpunkt. Für mich noch immer äußerst empfehlenswert.

Du lebst weiter im Körper deines Mörders

No Comments

Der erste Teil der Feuerbund-Trilogie “Die dunkle Gabe” von Fiona McIntosh handelt von einem niedrig gehaltenen jungen Mann, der durch eine Geste des Mitgefühls ein magisches Geschenk von einer sterbenden Hexe bekommt, ohne dies mitzubekommen. Doch wird ihm die Seelenwanderung dabei helfen, seine große Liebe und gleichzeitig zwei Länder zu retten?

Das Buch erzählt sehr zügig und elegant eine wundervoll spannende Geschichte und schafft es dennoch die Charaktere ausführlich einzuleiten und handeln zu lassen. Dieses Buch ist wirklich gut durchdacht. Ich würde es jederzeit empfehlen; auch Leuten, die nicht dem Fantasy-Genre verfallen sind. Die Magie selber spielt hier nur eine geringe Rolle. Die eigentliche Handlung wird durch Intrigen und Ränkespiele geleitet.

Der erste Band der Trilogie erschien 2008. Die Folgebänder “Die Prophezeiung” und “Der letzte Pfad” waren ab 2009 und 2011 erhältlich.

Klappentext: F. McIntosh – Der Feuerbund 1 – Die dunkle Gabe

No Comments

“Die Dunkle Gabe verändert das Schicksal zweier Königreiche

Ein fernes Land…
regiert von einem unberechenbaren Herrscher.

Eine geheimnisvolle Frau…
verfolgt aufgrund ihrer magischen Fähigkeiten.

Ein junger Krieger…
auserwählt, sein Reich vor dem Chaos zu bewahren.

Ein magischer Moment..
und es öffnet sich eine Welt, wie sie rätselhafter und gefährlicher nicht sein könnte.”

Alles was man über Quidditch NICHT wissen muss

No Comments

Ich bin ehrlich: Das Buch “Quidditch im Wandel der Zeiten” von J. K. Rowling ist ziemlich sinnfrei. Eigentlich sogar vollkommen sinnlos. Aber das ist in Ordnung, denn es ist unglaublich lustig. Ihr werdet bei jedem dritten Satz verwundert darüber nachdenken, wer denn auf solchen Schwachsinn kommt. Zurecht. Aber es ist unterhaltsam und ich kann verstehen, warum Harry Potter so gern darin herumgestöbert hat. Mehr braucht man darüber nicht zu wissen…

Für alle, die schon bei der Überschrift denken “Häää, Quidditch?”: Spart es euch und lest endlich Harry Potter!

Klappentext: J. K. Rowling – Quidditch im Wandel der Zeiten

No Comments

“Falls Sie sich je gefragt haben, woher der goldene Schnatz stammt, wie die Klatscher ins Spiel kamen oder weshalb auf den Umhängen der Wigtown Wanderers ein Fleischerbeil prangt, dann brauchen Sie “Quidditch im Wandel der Zeiten”. Diese Sonderausgabe ist ein Nachdruck eines Bandes aus der Schulbibliothek von Hogwarts, den Quidditch-Fans täglich zu Rate ziehen.”