Zurück aus dem Urlaub

No Comments

Hallo liebe Lesefreunde,

ich melde mich zurück aus dem Urlaub und den ersten Tagen der Zeit der WiederInDieArbeitFindung. Ich werde euch ganz bestimmt auch einen Einblick in meine Reise geben. Aber jetzt muss erstmal das erste im Urlaub gelesene Buch von mir beschrieben werden!

Liebe Grüße sendet euch
Alex

Kleiner Ausflug am Wochenende

No Comments

Am vergangenen Wochenende stand ein Elternbesuch an. Da wir auf Pilzsuche gehen wollten, seht ihr mich dieses Mal in einem Pilzführer stöbern.

Im Hintergrund zu sehen ist Kloster Maria Laach: eine schöne Anlage, aber leider nur zu kleinen Teilen begehbar, da das Kloster noch seiner eigentlichen Funktion dient.
Zusätzlich haben wir noch einen Abstecher nach Koblenz (zum “Deutschen Eck”) gemacht. Wer es nicht kennt, sollte das noch nachholen!

Nur um den Fragen vorzubeugen: es wurden keine Pilze gefunden. Vielleicht habt ihr ja mehr Erfolg!

Altes neu entdeckt

No Comments

Hallo,

letztes Wochenende waren mein Partner und ich in meinem Elternhaus zugange. Er durfte meinem Vati dabei helfen, Möbel hin und her zu rücken. Ich durfte ca. 1/3 des Buchbestands durchsuchen, ob da etwas dabei ist, was ich behalten möchte. Das zweite Drittel folgt dieses Jahr auch noch. Vermutlich in der Adventszeit.

Meine Sucht nach Büchern kommt nicht von ungefähr. Die ist geerbt.

Hier nun meine Errungenschaften:

Einige Beispiele:
Diverse Märchen- und Kinderbücher (Pünktchen und Anton, Der Struwwelpeter, Grimm´s Märchen)
Darunter einige Klassiker (Herr der Fliegen, Die Schatzinsel, Gulliver´s Reisen)
Ansonsten noch einige ältere Romane, Werke des Allgemeinwissens und alte Schulbücher.

Ich freue mich schon auf das Durchstöbern.

Das Ziel war anders als erwartet

No Comments

Hallo liebe Leser,
mein Partner und ich waren am Sonntag kurz spazieren. Ich habe von einer Burgruine in der Nähe unserer Wohnstätte gelesen. Da ich solche Orte immer sehr aufregend und ein bisschen romantisch finde, wollte ich da unbedingt mal hin.
Wir haben die Ruine auch gefunden. Aber ehrlich gesagt, es war schon etwas schaurig. Nicht nur die Ruine selbst, sondern auch was wir da fanden. Da fallen einem doch direkt die schlimmsten und gruseligsten Geschichten ein, oder?

Heutiges Erlebnis: Firmenwandertag

No Comments

Natürlich gehe ich auch einer echten Arbeit nach (keiner mag es glauben; entspricht aber der Wahrheit). Und die Firma organisiert einige Firmen-Events, z.B. Teilnahme an örtlichen Sportereignissen, Sieger-der-Herzen-Grillen, Weihnachtsmarktbesuch, Weihnachtsfeier u.ä.

Heute war eine solche Veranstaltung: Firmenwandertag. Dieses Mal waren wir im Wald knapp 10 km wandern (mit Kindern und auch den ältesten Mitarbeitern). Dabei wurden selbstverständlich auch Pausen gemacht.

Hinterher wurde noch eingekehrt mit lecker Essen und Getränken. Sogar Kuchen gab es reichlich. Es war eine gemütliche Runde. Außerdem konnte so wieder viel gequatscht und gelacht werden. (Danke Chefs!)