Ein Mord ist erst der Anfang

No Comments

“Das Stonehengeritual” von Sam Christer thematisiert einen Geheimbund rund um Stonehenge, der bis zum ersten Opfer annähernd unbekannt war, aber mächtig genug ist, um Stonehenge für jedermann zu sperren und sich den Zugang uneingeschränkt zu beschaffen. Entsprechend pikant sind die Positionen der Mitglieder.

Das Buch macht definitiv Spaß zu lesen. Die Geschwindigkeit der Ereignisse fordert und verleitet zum Weiterlesen, auch wenn der Schreibstil auf eine gewöhnungsbedürftige (Zeit-)Form zurückgreift.
Mein Kritikpunkt wäre, dass Geheimbünde in diesem Buch ziemlich schlecht weg kommen und auch in unrealistischer Art dargestellt sind, was allerdings die Spannung im Buch hoch hält. Die Geschichte nimmt zeitweise einen Lauf, der die Einordnung in “Fantasy” schon fast rechtfertigen würde. Dennoch: Das Werk macht beim Lesen Freude!

Das Buch erschien 2012 in unseren Läden.

Klappentext: S. Christer – Das Stonehengeritual

No Comments

“Die Macht von Stonehenge ist 5000 Jahre alt. Sie ist kein Mythos. Sie lebt. Und sie ist tödlich.

´Das Ritual der Steine steht in Blut geschrieben.´ Acht Tage vor der Sommersonnenwende stirbt in Stonehenge ein Mann bei einem grausamen Opferritual. Kann der junge Archäologe Gideon verhindern, dass am ´Tag des Blutes´ die uralten Kräfte des Steinkreises erwachten? Stonehenge ist die berühmteste Kultstätte der Welt. Ihre Mythen und Rituale sind aktueller denn je.

Christers atemberaubend schneller, dramatischer Thriller enthüllt ihr uraltes Geheimnis.”

Deine Angst hält dich fest.

No Comments

“Flugangst 7A” von Sebastian Fitzek ist eines der beiden von ihm signierten Bücher, die ich auf der Buchmesse Leipzig dem Autor vorgelegt habe. Juchhey!
Die Geschichte von Menschen, deren größten Ängste schlagartig wachgerüttelt werden. Und einer von ihnen muss bei klarem Verstand bleiben.

Es ist wirklich unheimlich faszinierend, wie komplex diese Geschichte aufgebaut ist, dass jede Figur mit der Zeit eine größere Bedeutung bekommt. Es gibt einen Zeitpunkt im Buch, an dem ich mich fragte: Ist wirklich JEDER Mensch so grausam und erbarmungslos?
Die Antwortet lautet natürlich nein, zumindest in der realen Welt. Aber dieses Buch… habe ich extrem schnell durchgelesen. Folglich ist es sehr empfehlenswert.

Nebengeschichte: Auf dem Weg zu einem Termin setzte ich mich in ein Burger-Restaurant. Während ich auf das Essen wartete, las ich dieses Buch. Die Kellnerin sprach mich an “Boah, Fitzek. Die Bücher lese ich auch so gern! Mein Papa hat fast alle!”
Tja. Da zeigt es sich: Fitzek erreicht uns alle. Und das als deutscher Autor.

Klappentext: S. Fitzek – Flugangst 7A

No Comments

“Wie viele Menschenleben ist dein Kind dir wert?

An Bord des Nachtflugs Buenos Aires-Berlin befindet sich der renommierte Psychiater Mats Krüger. Voll Vorfreude, bald seine hochschwangere Tochter wiederzusehen.
Doch schon kurz nach dem Start gerät er in die entsetzlichste Situation seines Lebens. Ein unbekannter Anrufer eröffnet ihm, dass ein ehemaliger Patient mit im Flugzeug sitzt. Jemand, den Mats einst von mörderischen Gewaltfantasien befreite. Und den er nun dazu bringen soll, über 600 Passagiere – und sich selbst – in den Tod zu reißen.
Sollte Mats es nicht tun, stirbt seine Tochter noch in derselben Nacht…

Der Thriller, der mit all unseren Urängsten spielt.”

Manga “Liar Game”

No Comments

von Shinobu Kaitani

Es sind 19 Mangas erschienen.

Dieser Manga lebt davon, dass ein unschuldiges Mädchen immer weiter in den Sumpf aus Lügen hineingezogen wird, um dann von einem eigentlich kriminellen, aber sehr raffinierten Jungen gerettet zu werden. Die unterschiedlichen Spielideen in den weiterführenden Runden, halten den Manga spannend und wiederholungsfrei.
Gezeichnet ist der Manga gut, aber recht streng.

Band 1

“Die hoffnungslos naive Nao landet urplötzlich mitten in einem Sumpf aus Lügnern und Betrügern: dem Liar Game. Die Regeln sind einfach. Sie bekommt 100 Millionen Yen und einen Gegenspieler. Wenn sie das Geld nach 30 Tagen noch besitzt, ist alles gut. Wenn sie es sich abluchsen lässt, macht sie Schulden. Und wenn sie selbst vom Feind stehlen kann, darf sie es behalten. So einfach und doch so heimtückisch.”

Band 2
(mit dem Hinweis, dass im Klappentext schon Informationen über den Ausgang des ersten Bandes enthalten sein können, im Volksmund “Spoiler-Alarm”; hier meine Anmerkung, dass jeder, der weiter liest, selber Schuld trägt)

“Zusammen mit 21 weiteren Teilnehmern kommt Nao in die 2. Runde des Liar Game. Jetzt gilt es 2,2 Milliarden Yen zu gewinnen. Dazu wird den Spielern eine Frage bzw. These gegeben, die sie mit Ja oder Nein beantworten sollen, um dann entsprechend abzustimmen. Diejenigen, die bei der Abstimmung zur Minderheit gehören, kommen weiter, bis am Ende ein Sieger übrig bleibt, der die gesamten 2,2 Milliarden als Preisgeld erhält. Das erbarmungslose gegenseitige Lügen und Betrügen, das nun folgt, stellt das Taktieren der ersten Runde weit in den Schatten.”

Band 3

“Von Gewissensbissen geplagt, verbringt Nao ihre Tage damit, untätig auf ein Lebenszeichen von Akiyama zu warten. Bis sie von der “Trostrunde für die Verlierer” erfährt. In der Hoffnung, dort etwas Geld zu gewinnen und Akiyama damit wenigstens unterstützen zu können, begibt sie sich allein zum Veranstaltungsort. Dort haben sich insgesamt neun Leute eingefunden, alles Verlierer aus der zweiten Runde. Und nur einer von ihnen würde am Ende verlieren. Ein leichtes Spiel, könnte man meinen…!”

Band 4

“Nach dem Gewinn der Trostrunde für Verlierer rücken Nao und sieben weitere Spieler in die dritte Runde des “Liar Game” vor. Dort stößt Akiyama zu ihnen, der die zweite Runde gewinnen konnte. Zu neunt erfahren sie, worum es in dieser Runde geht: um ein Schmuggelspiel, für das eine stillgelegte Flughafenebene als Bühne dient. Dieses Spiel, in dem die Spieler als Bürger der zwei fiktiven Länder “Nordland” und “Südland” versuchen, Geld aus dem jeweils anderen Land zu schmuggeln, ist der erste Teamwettstreit des “Liar-Game-Turniers” – ein Wettstreit, in dem die unbekannten Absichten des Gegners, die Strategie des eigenen Teams und das Spekulieren auf persönliche Preisgelder kompliziert miteinander verwoben sind. Ein Spiel, mit dem das “Lügenbankett” erst richtig beginnt!”

Serienmord in Deutschland

No Comments

Das Buch “Blutsommer” ist der Start um eine Thriller-Reihe rund um den Ermittler und Profiler Martin Abel. Geschrieben wurde er von Rainer Löffler. Die Geschichte führt einen auf die falsche Fährte. Und das weiß man auch. Aber bis zur Auflösung weiß man nicht wirklich, wer der eigentliche “Metzger” ist, dem die Tat der Eingangsszene zugeschrieben wird.

Der Autor schreibt eigenwillig, aber sehr spannend. Wenn man sich erstmal hinein gelesen hat, dann kann man das Buch nicht mehr weglegen. Die Hauptfigur ist so konstruiert, dass man sich auf weitere Geschichten freut. Eigentlich ist er ein unsympathischer Typ, dennoch will man ihn den Fall lösen sehen. Allerdings könnte ein bisschen mehr auf das Profiling eingegangen werden. Woran erkennt man welche Handlung? Schön ist, dass auf die Hintergründe des Täters eingegangen wird; was den “Metzger” zum Serienmörder gemacht hat. Für Liebhaber ist das Buch durchaus empfehlenswert, aber so blutig, dass es nicht für Einsteiger geeignet ist.

Das Buch erschien 2012 und hat mittlerweile zwei Nachfolger (“Blutdämmerung”, “Der Näher”).