Deine Große Liebe ist verboten

No Comments

Band zwei der “Chroniken der Unterwelt” – “City of Ashes” von Cassandra Clare beginnt mit dem Kampf gegen jugendliche Gefühle: unerwiederte Liebe, unterdrückte Liebe, geheime Liebe. Doch statt Antworten zu finden, müssen die Schattenjäger kämpfen und die Vernichtung der Menschenwelt verhindern. Leider sind der dunklen Seite die Gefühle der Kämpfer bekannt, wodurch sie gequält werden können. Wie können sie einen Kampf gegen sich selbst gewinnen?

Ich muss ganz ehrlich sagen: Mir gefiel der zweite Band sogar noch besser, als der erste. Selten gelingt die Fortsetzung einer Reihe derart eindrucksvoll. Die Fortsetzung macht auch den ersten Band nochmal empfehlenswerter!
Insgesamt ist das Buch wunderbar zu lesen, weil es eine spannende Geschichte hat mit ausdrucksstarkem, aber flüssigem Schreibstil. Hinweis meinerseits: Es ist trotzdem ein Jugendbuch; wem das so gar nicht gefällt, sollte das Buch vielleicht doch liegen lassen.

Das Buch wurde 2008 herausgebracht.

Klappentext: J. Angelini – Göttlich verdammt

No Comments

Band 1 der Göttlich-Trilogie

“Der Gedanke, keine Kontrolle über ihr eigenes Schicksal zu haben, machte Helen wütend. Wütend genug, um den Kopf hochzuhalten und die einzige Entscheidung zu treffen, die sie treffen konnte.

Eine schicksalhafte LIEBE.
Eine antike FEHDE.
Ein göttliches ERBE.

Eine packende Saga um eine Liebe, die nicht sein darf – Auftakt der grandiosen ´Göttlich´-Trilogie!”

Klappentext: C. Clare – Chroniken der Unterwelt 2 – City of Ashes

No Comments

“Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Aber was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal – und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt.

In dieser atemberaubenden Fortsetzung von Ciry of Bones lockt Cassandra Clare ihre Leser zurück in ein düsteres New York City, wo die Liebe niemals gefahrlos ist und Macht zu einer tödlichen Verlockung wird.”

E. Kästner – Das doppelte Lottchen

No Comments

Klappentext

“Es ist schon merkwürdig, wenn sich zwei kleine Mädchen, die nichts voneinander wussten, plötzlich in einem Ferienheim gegenüberstehen und feststellen müssen, dass sie sich gleichen wie ein Ei dem anderen. Luise Palfy aus Wien hat zwar lange Locken und Lotte Körner aus München zwei streng geflochtene Zöpfe – das ist aber auch wirklich der einzige Unterschied. Luise und Lotte beschließen, dem Geheimnis ihrer Ähnlichkeit auf den Grund zu gehen: Luise fährt als Lotte nach München zurück und Lotte als Luise nach Wien…
´Mehr als bei jedem anderen Autor fühlt der Leser bei der Lektüre von Kästners Werken, wie sehr dieser Mann nicht nur Kindern zugetan war, sondern – im wohlverstandenen Sinne – auch wie ein Kind zu denken und zu zu fühlen verstand. Ein exzellentes Beispiel dafür ist “Das doppelte Lottchen”.´”

Was für eine dramatische Geschichte diese zwei Mädchen in diesem 1949 veröffentlichten Buch doch erleben. So dramatisch, dass sie vielfach adaptiert wurde und noch häufiger verfilmt. Und das nicht ohne Grund. Zwei sehr verschiedene Mädchen tauschen die Rollen. Das führt zu vielen lustigen Erlebnissen, die man unbedingt miterlebt haben muss!

Die Dämonen vereinen sich

No Comments

Im nunmehr dritten Teil des Dämonen-Zyklus von Peter V. Brett – “Die Flammen der Dämmerung” – erfährt man neben dem voranschreitenden Krieg über der Erde viel über die Hintergründe der einmarschierten Kultur. Gleichzeit bildet der Hauptcharakter seine Partnerin immer mehr aus und weiht sie in seine Geheimnisse ein. Die Dörfler lernen immer besser zu kämpfen. Die verschiedenen Kulturen versuchen sich gegenseitig kennen zu lernen, nähern sich zumindest äußerlich etwas an. Die Dämonen werden leider gleichzeitig immer stärker und lernen miteinander zu kämpfen, anstatt einfach im Fresswahn anzugreifen, wie bisher. Und es kommt zum Entscheidungskampf zwischen den Führern der zwei kämpfenden oberirdischen Kulturen.

Obwohl die Geschichte nur wenig voranschreitet, passiert in dem abgebildeten Zeitraum einiges. Außerdem erfährt man erschreckend Wichtiges aus den Rückblicken, die wieder eingewoben wurden. Glücklicherweise bleibt der Schreibstil trotz voranschreitender Länge der Reihe angenehm zum Lesen. Die Idee der Geschichte überrascht einen immer wieder. Ich bezweifle, dass ich diese Reihe wieder aus meinem Kopf bekomme. Sie bleibt folglich empfehlenswert.

“Die Flammen der Dämmerung” kann man seit 2013 kaufen.