Der erste Horkrux wird zerstört – das wusste damals nur niemand

No Comments

“Harry Potter und die Kammer des Schreckens” ist das zweite Buch der Harry-Potter-Reihe und spielt somit in seinem zweiten Schuljahr. Das war schon schön, als er sich so sehr freute, endlich wieder in die Schule zu dürfen. Mich hat es nicht gewundert. Ich hätte auch gern diese Schule besucht. Da hätte ich sogar einen Professor Snape in Kauf genommen.
Nun ja. Leider gelingt es Harry (und Ron) dieses Mal gar nicht sooo leicht, in die Schule zu kommen, aber wer zaubern kann, dem fällt schon etwas ein. Noch vor Beginn des Schuljahres erlebt Harry so bereits kleinere und größere Abenteuer. Was beneide ich ihn darum…
Doch so gemütlich bleibt es nicht. Harry muss sich schon wieder (zweites Jahr – zweites Mal) mit dem bösen Voldemort anlegen. Auch wenn er dieses Mal wohl noch nicht ganz so gruselig ist. Einige Schüler (darunter die Freundin Hermine) werden versteinert. Doch Harry schafft es mit Hilfe seiner Freunde und der Unterstützung von Dumbledores Freunden auch wieder, Voldemort in die Schranken zu weisen. Wäre auch schade gewesen, wenn nicht. Dann hätte es nämlich nicht noch weitere Bücher gegeben.

Jeder hat eine Geschichte, die entdeckt gehört

No Comments

Wie bereits im ersten Roman der Reihe “Die sieben Schwestern”, geschrieben von der Irin Lucinda Riley, wird auch in diesem Werk (Teil 2 der Reihe) die Familiengeschichte einer jungen adoptierten Frau aufgedeckt. Das zweite Buch heißt “Die Sturmschwester”, basierend auf dem Beruf als Seglerin.
Eigentlich wollte Ally, die Protagonistin, gar nicht der eigenen Geschichte nachgehen. Aber dann erlebt sie kurz nach dem Tod des Adoptivvaters ihren größten und schlimmsten Schicksalsschlag. Das ändert alles, vor allem Ihre Art zu leben.
Statt einsam auf weiteres zu warten, geht sie ihr Leben neu an und findet zurück zu ihrer Familie – in verschiedener Hinsicht.

Wirklich schön. Mir gefiel schon am ersten Band der packende Schreibstil, die nicht zu kitschige Romantik, die positive Einstellung. Spannend an der ganzen Reihe sind die Rückblicke in die weite Vergangenheit, die das jeweilige Geheimnis lüften. Ich lese bereits Band 3 (“Die Schattenschwester”) und freue mich auf die Taschenbuchausgabe von Band 4 (“Die Perlenschwester”).

Viel Spaß beim Schmökern.

Wieder an Bord

2 Comments

Hallo Lesefreunde,

nach nun recht langer Abstinenz bin ich wieder da.

Warum ich weg war: Das hatte verschiedene Gründe!
Nun… erst war ich im Urlaub, dann kam die DSGVO, dann war ich krank, am Ende musste auf Arbeit viel nachgeholt werden.
Kurz: es hat sich so ergeben.

Ich gelobe hiermit feierlich Besserung!