Klappentext: C. Eriksson – Die Beobachterin

No Comments

“Fesselnd, düster, abgründig – der neue Megathriller der schwedischen Starautorin

Elena mietet ein Häuschen in einem schwedischen Vorort, um nach der Trennung von ihrem Mann von vorn anzufangen. Ihre Tage sind leer, die Wohnung verlässt sie kaum. Ablenkung findet sie einzig darin, vom Küchenfenster aus die Menschen im Haus gegenüber zu beobachten: eine ganz normale, glückliche Familie. Doch als dort plötzlich seltsame Dinge geschehen, ist Elena überzeugt, dass hinter der verschlossenen Tür ihrer Nachbarn ein Geheimnis lauert. Je besessener sie sie beobachtet, desto mehr fürchtet sie, dass bald etwas Schreckliches passieren wird – und trifft eine Entscheidung, die sie selbst in tödliche Gefahr bringt…”

Klappentext: A. Carter – Animox 2 – Das Auge der Schlange

No Comments

” ‘Finster starrte er die fünf Wörter an. Es konnte eine Falle sein. Vielleicht war es das wirklich!’

Traue niemandem! Diese Worte seines Onkels Darryl hat Simon noch deutlich im Ohr. Und so behält er sein großes Geheimnis für sich: Nicht nur sein Zwillingsbruder Nolan hat die Gabe des Bestienkönigs geerbt – auch Simon kann sich in jedes Tier verwandeln!

Doch bevor die Animox-Welt dies erfahren darf, muss er seine Mutter aus den Fängen des Herrn der Vögel befreien und den tödlichen Greifstab vernichten. Gemeinsam mit seinen Freunden begibt Simon sich auf eine gefährliche Reise quer durch das Land bis ins Reich der Schlangen…”

Klappentext: J. Butcher – Codex Alera 5 – Die Befreier von Canea

No Comments

“Die wolfsähnlichen Canim sind in Alera eingefallen. Doch sie sind selbst Vertriebene, seit die schrecklichen Vord unaufhaltsam immer mehr von ihrer Heimat erobern. Tavi von Calderon, der neu ernannte Erbe des Throns von Alera, fasst einen verzweifelten Plan: Gemeinsam mit den Canim führt er sein Heer über das Meer, um die Vord zurückzudrängen und den Canim so eine Rückkehr nach Hause zu ermöglichen. Doch während Tavi und seine Soldaten jenseits des Meeres in einem unerbittlichen Krieg kämpfen, dringen die Vord bereits nach Alera vor…”

Klappentext: U. Poznanski – Vanitas 1 – Schwarz wie Erde

No Comments

“DU WIRST KEINEN FRIEDEN FINDEN

Immer, wenn die Angst zurückkehrt, sehe ich mir Fotos meiner eigenen Beerdigung an.

Wien, Zentralfriedhof. In einem der zahlreichen Blumenläden arbeitet eine Frau, die nicht ist, was sie scheint. Die verbergen muss, dass sie noch am Leben ist. Die ihre Vergangenheit vergessen will – bis ein Blumengruß für sie zum tödlichen Zeichen wird.

Denn in der Sprache der Blumen steht Distel für Sünde, Narzisse für Wiedergeburt – nichts wäre schlimmer. Es ist eine Drohung, und ich weiß, von wem sie kommt.”

Alternativer Klappentext:

“Manchmal ist ein Friedhof der sicherste Ort für die Lebenden. Auf dem Wiener Zentralfriedhof jedenfalls ist die Blumenhändlerin Carolin ein so gewohnter Anblick, dass sie beinahe unsichtbar ist. Ebenso wie die Botschaften, die sie mit ihren Auftraggebern austauscht, raffiniert verschlüsselt in die Sprache der Blumen – denn ihre größte Angst ist es, gefunden zu werden.
Noch vor einem Jahr war Carolins Name ein anderer; damals war sie als Polizeispitzel einer der brutalsten Banden des organisierten Verbrechens auf der Spur. Kaum jemand weiß, dass sie ihren letzten Einsatz überlebt hat. Doch dann erhält sie einen Blumengruß, der sie zu einem neuen Fall nach München ruft –  und der sie fürchten lässt, dass sie ihren eigenen Tod bald ein zweites Mal erleben könnte…”

Klappentext: S. J. Maas – Throne of Glass 3 – Erbin des Feuers

No Comments

“Eine charismatische Heldin.
Eine faszinierende Welt.
Eine unglaubliche Sogwirkung.

Celaena kennt nur ein Ziel: sich an dem grausamen König von Adarlan zu rächen. Um ihn zu besiegen, muss sie jedoch den Mann, den sie liebt, zurücklassen. Und nicht nur das – Celaena bricht auf in ein neues Land, in dem ihr dunkelstes Geheimnis lauert. Ein Geheimnis, das alles – ihre Gegenwart und ihre Zukunft – für immer verändern wird…”

Klappentext: L.-L. Oppermann – Fürchtet uns, wir sind DIE ZUKUNFT

No Comments

“Nie werde ich die Rede vergessen, die Aida in der dritten Nachtsitzung hielt. Sie veränderte uns alle unwiderruflich. Sie nahm uns alles und gab uns alles. Sie machte uns wild.

Alternativer Klappentext:
“Als der Klavierstudent Theo auf die charismatische Aida trifft, stürzt sein Weltbild in sich zusammen. Aida kämpft mit der ZUKUNFT gegen die Machtstrukturen an der Akademie. Die Studenten prangern Missstände an, wollen wachrütteln und das Leben feiern. Fasziniert lässt sich Theo von Aidas feurigen Reden mitreißen und folgt den waghalsigen Aktionen der ZUKUNFT. Bis er etwas Ungeheuerliches erfährt. Was bleibt jetzt noch von ihren Idealen und seinen Gefühlen?”