Klappentext: C. Henry – Die Chroniken von Alice – Finsternis im Wunderland

No Comments

Die Dunklen Chroniken Band 1 – Teil 1 von Die Chroniken von Alice

“Seit zehn Jahren ist Alice in einem düsteren Hospital gefangen. Alle halten sie für verrückt, während sie selbst sich an nichts erinnert. Weder, warum sie sich an diesem grausamen Ort befindet, noch, warum sie jede Nacht Albträume von einem Mann mit Kaninchenohren quälen. Als ein Feuer im Hospital ausbricht, gelingt Alice endlich die Flucht. An ihrer Seite ist ihr einziger Freund: Hatcher, der geisteskranke Axtmörder aus der Nachbarzelle. Doch nicht nur Alice und Hatcher sind frei. Ein dunkles Wesen, das in den Tiefen des Irrenhauses eingesperrt war, ist ebenfalls entkommen und jagt die beiden. Erst wenn Alice dieses Ungeheuer besiegt, wird sie die Wahrheit über sich herausfinden – und was das weiße Kaninchen ihr angetan hat …”

“Der Anfang vom Ende” oder “Das Ende vom Anfang”

No Comments

Ein kleines schweigsames Mädchen taucht plötzlich in einer der letzten Siedlungen von Menschen auf. “Der Übergang” von Justin Cronin beschäftigt sich mit einem schiefgegangenen Experiment, dass alle Krankheiten und Alterung stoppen sollte. Und vielleicht war die kleine Amy die Lösung. Nur kam sie leider zu spät. Ob ihre neuen Freunde ihr nun doch noch helfen können, die Menschheit zu retten?

Uiuiui. Hart. Sehr hart. Ich liebe das Ende. Ich habe zwar ewig für das Buch gebraucht (ca. halbes Jahr), aber nicht wegen langatmiger Abschnitte. Es hat mich einfach so intensiv beschäftigt, dass ich auch mal eine Pause brauchte. Aber die Geschichte hat mich nicht losgelassen. Ein Buch, dass einen in die (Alb-)Träume begleitet. Nichts für schwache Nerven und ein dicker Wälzer (die zwei folgenden Wälzer stehen schon im Schrank bereit), aber absolut lohnens- und empfehlenswert.
Übrigens ist quasi kein Cliffhanger vorhanden. Braucht es auch nicht. Das Buch steht sehr gut für sich und man ist innerlich trotzdem genötigt die anderen Bände ranzuholen.

Für jeden, der es sich zutraut: LESEN, LESEN, LESEN.

Mit “Der Übergang” startet Justin Cronin die Passage-Trilogie. Das Buch erschien 2010, wurde 2012 mit “Die Zwölf” fortgesetzt und 2016 durch “Die Spiegelstadt” beendet.

Klappentext: J. Cronin – Der Übergang

No Comments

Passage-Trilogie Band 1

“Something is coming…

Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI-Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief – völlig schief. Von einem Tag auf den anderen rast die Welt dem Untergang entgegen. Und nur eine kann die Menschheit vielleicht noch retten: Amy Harper Bellafonte.”

Das gemeine Mädchen wird zum Geist

No Comments

Im Jugendroman “Whisper” von Isabel Abedi kommt ein Mädchen mit ihrer Familie in ein Dorf und erlebt im neuen Haus merkwürdige Dinge. Mit jedem Gerücht, dass sie über die vorher dort lebende Familie und speziell der hinterlistigen Tochter erfährt, wird alles noch rätselhafter. Dann lernt sie jemanden kennen, der vielleicht einiges aufklären kann. Doch das scheint jemand verhindern zu wollen.

Kurz gesagt: eine positive Überraschung. Ich muss gestehen, dass ich das Buch nicht selber ausgesucht hätte. Irgendwie nehmen mich Cover (dieser Ausgabe) und Klappentext nicht richtig mit. ABER: Das Buch ist klasse. Eine wirklich runde Sache vom Anfang bis zum Ende. Und im letzten Drittel offenbart sich eine wirklich gut konstruierte Geschichte mit vielfältigen Nebenhandlungen ohne überladen zu sein. Der Schreibstil ist flüssig und spannend. Die Figuren sind klar umrissen und haben die richtige Menge an Hintergrundinformationen, um die Erzählung auszuschmücken und selbsterklärend zu machen.
Ergänzung: Nach dem Lesen des Buches gefällt mir das Cover erheblich besser, weil es ziemlich gut zur Geschichte passt.

An der Stelle: Danke für die Empfehlung (und Leihgabe), Hannah!

Das Buch “Whisper” wurde 2005 herausgebracht. Isabel Abedi ist eine deutsche Autorin und schreibt neben Jugendbüchern wie dieses viele Kinder- und Bilderbücher, die z.T. auch international erfolgreich sind.

Klappentext: I. Abedi – Whisper

No Comments

“Eine unwirkliche Stille liegt über Whisper, dem alten Haus, in dem Noa ihre Ferien verbringen soll. Das alte Gebäude birgt ein Geheimnis, über das niemand im Dorf spricht. Furcht und neugierige Erwartung führen Noa immer tiefer auf die Spur eines rätselhaften Verbrechens. Gemeinsam mit David nähert sich Noa der Wahrheit eines nie geklärten Mordes…”

Der Werwolf in Dir

No Comments

In “Ritus” von Markus Heitz geht es um unser ursprüngliches Verständnis von Werwölfen. Die Geschichte spielt in zwei Zeitsträngen.
Im 18. Jahrhundert werden die Werwölfe gejagt, denn ein Werwolf zerfleischt immer wieder Kinder in den Dörfern. Doch der beste Jäger der Werwölfe muss miterleben, wie die eigenen Söhne infiziert werden. Das ist aber noch lange nicht alles!
Heutzutage jagt der Nachfahre eben jenes Jägers noch immer Werwölfe. Die Methoden haben sich entwickelt und ein Nachfahre von Werwölfen zu sein, scheint wohl auch Vorteile zu haben, die man bei der Jagd gut nutzen kann. Doch die Werwölfe haben sich mittlerweile organisiert. Und dann wird im alten Sitz der Familie auch noch eingebrochen und das über Jahrhunderte angesammelte Wissen gestohlen.

Markus Heitz ist ein extrem fleißiger Autor. “Die Zwerge” oder “Die Legenden der Albae” sind sicherlich die bekannteren Werke. Warum also habe ich mich ausgerechnet für dieses Buch entschieden. Zufall. Ich habe es in der Bibliothek gesehen, es mitgenommen und Spaß beim Lesen gehabt. Nichts weiter. Super strukturiert, spannend aufgebaut, leichter Gruselfaktor, überraschende Wendungen, auch wenn das Ende keine großen Überraschungen bringt. Alles, was man braucht und sogar noch ein bisschen mehr.

Das Buch wurde 2006 veröffentlicht und wurde im selben Jahr durch “Die Bestie 2 – Sanctum” fortgesetzt. In manchen Auflistungen wird es der Reihe “Dunkle Spannung” oder “Pakt der Dunkelheit” als erster Band festgehalten.