Nun schreibe ich von einem anderen Ort

No Comments

So ihr Lieben,

wir sind umgezogen. Und ich habe daraus eine Sache gelernt, die ich euch als persönlichen Tipp ins Leben mitgeben möchte: Zieht nie niemals NIE kurz vor Weihnachten um. Furchtbar. Ganz schlimm. Man findet nichts. Es herrscht zu viel Chaos zum Dekorieren. Man hat keine Zeit zum Plätzchen backen oder Geschenke verpacken. Und es wurde trotzdem ein schönes Weihnachtsfest.

Außerdem sind wir gut angekommen und fühlen uns wohl in unserem Eigenheim, auch wenn noch einiges zu tun ist (Sockeldämmung, Dachbeläge, Steckdosen und Schalter, Terrasse, Garten, Garage, Zaun). Aber es heißt ja: Mit einem eigenen Haus wird man nie fertig. Wir werden dennoch unser Bestes geben.

Auf jeden Fall hoffe ich, dass jetzt so viel Ruhe einkehrt, dass ich neben “Kisten (aus)packen” auch wieder zum Lesen und Schreiben komme. Ich möchte schließlich euch und mich nicht vernachlässigen.
Und ganz bestimmt werden einige Umzugseindrücke hier einfließen. Als nächstes sind die Kartons mit meinem ganzen Harry-Potter-Krams dran. Ich bin schon ganz aufgeregt!

Bis dahin seid lieb gegrüßt
eure Alex

Auch das noch…

No Comments

Tja… ich wusste, dass der Tag kommen würde, an dem ich mich von meiner Harry-Potter-Sammlung trennen muss.

Ich hatte nur nicht so früh damit gerechnet. Jetzt musste ich mich für zwei bis drei Monate davon verabschieden.

Mir wird das Herz ganz schwer.

Die ersten Umzugskartons…

No Comments

Auch wenn es bis zum Umzug in unser eigenes Haus noch ein wenig dauert, werden schon die ersten Kartons gepackt.

Nach den ersten 10 Kartons (unten Bücher – oben Klamotten) sieht man dem Bücherregal noch nichts an.

Doch mittlerweile kann man die verschwundenen Bücher schon spüren.

Aber unsere zwei Katzis gehen uns natürlich wieder tatkräftig zur Hand und sind eine besonders große Hilfe, selbst wenn das Töchterchen schon schlafen darf.

Nur das Lesen kommt da ein bisschen zu kurz.