Das gemeine Mädchen wird zum Geist

No Comments

Im Jugendroman “Whisper” von Isabel Abedi kommt ein Mädchen mit ihrer Familie in ein Dorf und erlebt im neuen Haus merkwürdige Dinge. Mit jedem Gerücht, dass sie über die vorher dort lebende Familie und speziell der hinterlistigen Tochter erfährt, wird alles noch rätselhafter. Dann lernt sie jemanden kennen, der vielleicht einiges aufklären kann. Doch das scheint jemand verhindern zu wollen.

Kurz gesagt: eine positive Überraschung. Ich muss gestehen, dass ich das Buch nicht selber ausgesucht hätte. Irgendwie nehmen mich Cover (dieser Ausgabe) und Klappentext nicht richtig mit. ABER: Das Buch ist klasse. Eine wirklich runde Sache vom Anfang bis zum Ende. Und im letzten Drittel offenbart sich eine wirklich gut konstruierte Geschichte mit vielfältigen Nebenhandlungen ohne überladen zu sein. Der Schreibstil ist flüssig und spannend. Die Figuren sind klar umrissen und haben die richtige Menge an Hintergrundinformationen, um die Erzählung auszuschmücken und selbsterklärend zu machen.
Ergänzung: Nach dem Lesen des Buches gefällt mir das Cover erheblich besser, weil es ziemlich gut zur Geschichte passt.

An der Stelle: Danke für die Empfehlung (und Leihgabe), Hannah!

Das Buch “Whisper” wurde 2005 herausgebracht. Isabel Abedi ist eine deutsche Autorin und schreibt neben Jugendbüchern wie dieses viele Kinder- und Bilderbücher, die z.T. auch international erfolgreich sind.

Klappentext: I. Abedi – Whisper

No Comments

“Eine unwirkliche Stille liegt über Whisper, dem alten Haus, in dem Noa ihre Ferien verbringen soll. Das alte Gebäude birgt ein Geheimnis, über das niemand im Dorf spricht. Furcht und neugierige Erwartung führen Noa immer tiefer auf die Spur eines rätselhaften Verbrechens. Gemeinsam mit David nähert sich Noa der Wahrheit eines nie geklärten Mordes…”