E. Kästner – Emil und die drei Zwillinge

No Comments

Klappentext

“Vielleicht weiß nicht jeder gleich, wer Emil Tischbein ist. Aber wenn von Emil und den Detektiven die Rede ist, dann ist ganz klar, dass der Emil gemeint ist, dem auf seiner ersten Reise nach Berlin das ganze Geld gestohlen wurde. Und die Detektive, das sind Gustav mit der Hupe, Pony Hütchen, der Professor und der kleine Dienstag. Sie haben Emil geholfen, den Dieb zu stellen. Die aufregende Kriminalgeschichte, in die die Freunde verwickelt waren, wird bald darauf verfilmt. Emil und die Detektive sind natürlich begeistert, aber noch mehr freuen sie sich darüber, dass sie sich endlich einmal wiedersehen. Der Professor hat ein Haus an der Ostsee geerbt und lädt Emil und die Detektive, inklusive Pony Hütchens Großmutter, für die Sommerferien ein. Für alle ist das ein Riesenspaß, und als die Freunde die akrobatischen Byron-Zwillinge kennenlernen, sind sie schon mittendrin in einem neuen Abenteuer.”


Da Erich Kästner wirklich viele Werke veröffentlicht hat (und ich einige davon gelesen habe), sowohl Kinder- als auch Erwachsenenliteratur, möchte ich bei diesen Büchern direkt Klappentext und kurz meine Meinung in einen Beitrag legen, sonst werdet ihr mit und von Kästner überschwemmt.

Emil und die drei Zwillinge ist eine wunderschöne Fortsetzung rund um Emil und seine Detektive. Das Buch ist unglaublich lustig und eine schöne Empfehlung für jedes Kind, das dabei ist, das Lesen zu lernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.