Niemand hat sie darauf vorbereitet

No Comments

In “Das Juwel – Die Gabe”, dem ersten Band der Juwelen-Trilogie, geht es um ein junges Mädchen, das einige ungewöhnliche Fähigkeiten besitzt, gleichzusetzen mit Magie. Viel kann sie damit nicht anfangen. Sie kann Pflanzen schneller wachsen lassen oder die Farbe von Gegenständen oder Haaren verändern. Und vor allem kann sie die Kinder der Adligen gebären. Der Adel hat sich genetisch selber ruiniert und erhält sich so den Nachwuchs. Doch niemand erzählt den erwählten jungen Frauen mit den Fähigkeiten, dass sie als Sklaven des Adels leben müssen und misshandelt werden und dass sie definitiv nach der Geburt eines Kindes sterben.
Wenn du das erfährst und dich jemand retten möchte, damit du an der Seite der Rebellion kämpfst, dann brauchst du nicht lange überlegen. Außer…. du verliebst dich ausgerechnet an dem Ort, an dem du gefangen gehalten wirst.

Ich muss gestehen, dass ich mir dieses Buch nur geholt habe, weil ich den Tipp erhalten habe, während der Schwangerschaft nur seichte Kost zu lesen (was übrigens totaler Quatsch ist). Was das anbelangt, war das Buch eine wahre Enttäuschung. Tatsächlich entpuppte sich das Buch als tiefgreifend, aufwühlend und unglaublich spannend. Natürlich habe ich mich umgehend darum gekümmert, auch die zwei Folgebände zu bekommen.

Das Buch erschien 2015 auf deutsch und wurde als erster Teil einer Trilogie herausgegeben. 2018 erschienen Band zwei (“Die weiße Rose”) und Band drei (“Der schwarze Schlüssel”). Somit ist die Trilogie eigentlich abgeschlossen. Doch 2016/17 wurden Nebengeschichten (“Das Haus vom Stein”, “Garnets Geschichte”) als Begleitbücher herausgebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.