Klappentext: S. Fitzek – Das Paket

No Comments

“Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den `Friseur` nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet. Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der `Friseur` könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen.
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt…”

Zu menschlichen Abgründen

No Comments

Das ist etwas, das Erik Axl Sund wirklich drauf haben. Bei manchen Autoren fragt man sich, wieso sie in diesen menschlichen Abgründen denken können. Dieses Autorenduo schafft es mit jedem einzelnen Wort der Seele weh zu tun. Man kann den Schmerz der einzelnen Figuren spüren und dennoch ist die Victoria-Bergmann-Trilogie so spannend, dass man diese Werke kaum weglegen kann. Für jeden Thriller-Fan ein Muss.

Osterlektüre

No Comments

Hallo Leute,
kaum zu glauben, dass Ostern schon wieder vorbei ist. Wie immer rast das Jahr davon.
In den letzten Wochen habe ich mir eine Serie im Bezahl-TV angeschaut (“13 Reasons Why”), die mich doch sehr beschäftigt hat. Letzten Mittwoch war ich dann mit meinem besten Freund (wir kennen uns seit 22 Jahren) in der Stadt zum Shoppen und dabei ist mir im Bücherladen das Buch, auf dem die Serie basiert, aufgefallen. Also habe ich von Donnerstag bis Sonntag neben den üblichen Familienfreuden und  Osterbräuchen auch noch dieses Buch gelesen. Inhaltlich zerreißt es einen fast, weil man einfach Situationen kennt, in denen man jemanden braucht. Ich danke an dieser Stelle allen, die für mich da waren und sind! Ich hoffe, dass ich es euch zurückgeben kann.
Zur Information: Die Serie unterscheidet sich vom geschichtlichen Aufbau her etwas und birgt dadurch noch die ein oder andere überraschende Wendung. Ich kann beides empfehlen, das Buch jedoch eher für große Jugendliche.

 

Ein Päckchen für die Nerven

No Comments

“Das Paket” von Sebastian Fitzek: ehrlich gesagt, bin ich mir nicht sicher, wie ich hier anfangen soll. Die Bücher von S. Fitzek lesen sich unweigerlich schnell weg. Man kann – einmal angefangen – nicht aufhören. Man wird in diesen grausigen Vorstellungen mitgerissen! Das Paket sorgte bei mir dafür, dass ich mit jedem Hinweis von einem neuen Täter ausging. Die Wahl des Täters hat mich überrascht. Wer so etwas verträgt: Bitte lesen!

p.s.: perfekt gewählter Einband