Die erste Verwandlung naht

No Comments

“Das Heulen der Wölfe” ist der Auftakt zur Jugendbuch-Reihe “Animox” von Aimée Carter. Hoffentlich werde ich den Namen in Zukunft immer richtig schreiben. Warten wir es ab.
Ein Junge, der bei seinem Onkel lebt, weil seine Mutter ständig durch die Gegend reist und sein Vater bereits tot ist, wird von seinen Mitschülern gemieden und gemobbt. Das wird noch schlimmer, als er – Simon – plötzlich mit Tieren sprechen kann und die Mitschüler das bemerken (bzw. als verrückt abtun). Selbst sein einziger Freund wendet sich von ihm ab. Doch immer mehr Tiere sprechen ihn an. Als seine Mutter eines Tages zu Besuch ist, gerät alles außer Kontrolle. Seine Mutter wird von Ratten entführt und er wird von einem Goldadler, der behauptet sein Großvater zu sein, gerettet. Auf der Suche nach seiner Mutter muss sich Simon der Frage stellen, wem er vertrauen kann. Und wer er ist. Und warum er nichts von seinem Zwillingsbruder wusste.

Definitiv ein spannendes, kurzweiliges Buch. Ich habe bereits alle derzeit herausgebrachten Bücher bei mir (hier ein großes Dankeschön an die Kollegin nebst Familie für´s Ausleihen). Die Reihe wird an sich gern mit Harry Potter verglichen, was ich schwierig finde, da der Aufbau und die Struktur (soweit nach dem ersten Band für mich bisher ersichtlich) sich nicht ähneln, die Zielgruppe scheinbar eine jüngere ist und die Gedankensprünge der Personen erheblich schneller und zum Teil unüberlegt erfolgen, was jedoch die Geschichte schnelllebiger und überraschender Macht. Gefällt mir gut und macht großen Spaß. Ich bin gespannt, was daraus wird.

Übrigens gefallen mir die Cover sehr gut. Die kristallinen Formen der Tiere sind haptisch hervorgehoben. Da es im Buch um Kristallstücke zu den jeweiligen Tierfamilien (Säuger, Vögel, Insekten, Fische, Echsen) geht, ist das wirklich gut durchdacht. Auch die Tatsache, dass eine Reihe über fünf Tierreiche in fünf Bänden abgeschlossen wurde, erfreut mich sehr. Alles schön stimmig. So sollte es immer sein!

Die Reihe Animox startete 2016 mit “Das Heulen der Wölfe” und ist nach “Das Auge der Schlange” (2017), “Die Stadt der Haie” (2017) und “Der Biss der Schwarzen Witwe” (2018) bereits 2019 mit “Der Flug des Adlers” abgeschlossen worden. Allerdings ist 2021 bereits die Nebengeschichte “Die Erben der Animox – Die Beute des Fuchses” erschienen. Eine weitere soll auch dieses Jahr noch folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.