Zwischen Gralssuche und Kampf ums Überleben

No Comments

In “Die Blutschrift” von Robyn Young wird einerseits die Geschichte eines Rittersohnes erzählt, auf dem Weg selbst ein Ritter des Templerordens zu werden, und andererseits die Geschichte des Kreuzzuges und des Scheiterns des Ordens. Zwei Handlungsstränge, die immer näher aneinander rücken.

Nun ja, es ist ein gutes Buch und sicher keine Zeitverschwendung. Es ist interessant und allgemein gut geschrieben. Das Buch scheint historisch sehr fundiert recherchiert zu sein. Mir persönlich fehlt es leider etwas an Spannung. Kaum ist man dann doch an einer aufregenden Stelle, wird man – schwups – in den anderen Handlungsstrang gesteckt. Es liest sich also ein bisschen zäh. Wer allerdings an der Thematik generell interessiert ist, hat hier ein lohnenswertes Buch mit Folgebänden.

“Die Blutschrift” ist der erste Band der Kreuzrittertrilogie (auch Will Campbell-Trilogie) und erschien 2007. Es folgten darauf “Die Blutritter! (2008) und “Die Blutsfeinde” (2009).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.