Klappentext: M. Cordonnier – Die Sterne von Armor 2 – Jorina – Die Jadehexe

No Comments

“Während die grausamen Kämpfe um die Herrschaft in der Bretagne wüten, rettet Jorina den verwundeten Raoul de Nadier und pflegt ihn gesund. Doch plötzlich geraten sie in die Hände des falschen Herzogs von St. Cado. Um den Mann zu retten, den sie liebt, bietet Jorina dem Herzog einen verzweifelten Handel an: Wenn er verspricht, Raoul zu verschonen, wird sie seine Geliebte…”

Klappentext: S. Abé – Der träumende Diamant 3 – Drachenmagie

No Comments

“Lord Kimber von Darkfrith und Prinzessin Maricara haben nur eines gemeinsam: Sie beide sind Drákon – Menschen mit der Gabe, sich in einen Drachen zu verwandeln. Doch als ein bislang unbekannter übermächtiger Feind ihr Volk bedroht, müssen sie Körper und Geist miteinander verbinden, um gegen ihn zu bestehen. Was wird diese Verschmelzung bringen? Ihre Rettung oder ihre Vernichtung – oder beides?”

Klappentext: J. Angelini – Göttlich verdammt

No Comments

Band 1 der Göttlich-Trilogie

“Der Gedanke, keine Kontrolle über ihr eigenes Schicksal zu haben, machte Helen wütend. Wütend genug, um den Kopf hochzuhalten und die einzige Entscheidung zu treffen, die sie treffen konnte.

Eine schicksalhafte LIEBE.
Eine antike FEHDE.
Ein göttliches ERBE.

Eine packende Saga um eine Liebe, die nicht sein darf – Auftakt der grandiosen ´Göttlich´-Trilogie!”

Klappentext: C. Clare – Chroniken der Unterwelt 2 – City of Ashes

No Comments

“Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Aber was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal – und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt.

In dieser atemberaubenden Fortsetzung von Ciry of Bones lockt Cassandra Clare ihre Leser zurück in ein düsteres New York City, wo die Liebe niemals gefahrlos ist und Macht zu einer tödlichen Verlockung wird.”

E. Kästner – Das doppelte Lottchen

No Comments

Klappentext

“Es ist schon merkwürdig, wenn sich zwei kleine Mädchen, die nichts voneinander wussten, plötzlich in einem Ferienheim gegenüberstehen und feststellen müssen, dass sie sich gleichen wie ein Ei dem anderen. Luise Palfy aus Wien hat zwar lange Locken und Lotte Körner aus München zwei streng geflochtene Zöpfe – das ist aber auch wirklich der einzige Unterschied. Luise und Lotte beschließen, dem Geheimnis ihrer Ähnlichkeit auf den Grund zu gehen: Luise fährt als Lotte nach München zurück und Lotte als Luise nach Wien…
´Mehr als bei jedem anderen Autor fühlt der Leser bei der Lektüre von Kästners Werken, wie sehr dieser Mann nicht nur Kindern zugetan war, sondern – im wohlverstandenen Sinne – auch wie ein Kind zu denken und zu zu fühlen verstand. Ein exzellentes Beispiel dafür ist “Das doppelte Lottchen”.´”

Was für eine dramatische Geschichte diese zwei Mädchen in diesem 1949 veröffentlichten Buch doch erleben. So dramatisch, dass sie vielfach adaptiert wurde und noch häufiger verfilmt. Und das nicht ohne Grund. Zwei sehr verschiedene Mädchen tauschen die Rollen. Das führt zu vielen lustigen Erlebnissen, die man unbedingt miterlebt haben muss!